Montag, 12. August 2019

Cisco CCNA, CCNP und CCIE Änderungen im Februar 2020

Cisco CCNA, CCNP und CCIE Änderungen im Februar 2020



von Isabelle Trautmann

Der IT-Riese Cisco hat eine dramatische Umstellung seines Zertifizierungsportfolios angekündigt, welche darin besteht, die Anzahl der angebotenen Zertifizierungen zu reduzieren. Cisco wird dieses umfangreiche Update am 24. Februar 2020 veröffentlichen.

In Bezug auf die Fähigkeiten, die Sie erlernen, wird sich Cisco, im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Hardware-Anbietern, mehr auf Software Fähigkeiten konzentrieren. Alle Zertifizierungen werden mehr auf moderne Tools und Techniken wie Automatisierung und Programmierung gerichtet sein.

Als offizieller Cisco Learning Partner befindet sich Firebrand an vorderster Front und ist bereits über die Änderungen informiert. Lesen Sie weiter, um mehr über die vier größten Veränderungen zu erfahren.


1. CCNA wird abgesetzt


Die derzeitige CCNA Routing and Switching Zertifizierung ist eine der angesehensten Netzwerkzertifizierungen und wird sich voraussichtlich am meisten verändern.

Derzeit gibt es zehn CCNA Zertifizierungen – bis Februar 2020 werden es nur noch zwei sein. Nur eine CCNA (ja, nur „CCNA“) wird als einziger Ersatz wieder eingeführt.

Cisco wird außerdem eine neue Zertifizierung auf Associate-Ebene anbieten, den DevNet Associate, auf den wir weiter unten eingehen werden.

Die neue CCNA, die im Februar 2020 eingeführt wird, deckt eine breite Palette von Netzwerkgrundlagen für IT-Experten ab und soll Sie auf die heutigen Aufgabenbereiche auf Associate-Ebene vorbereiten. Diese Zertifizierung deckt auch Fähigkeiten wie Sicherheitsgrundlagen sowie neue Themen wie Automatisierung und Programmierbarkeit ab.

Außerdem müssen Sie nur eine Prüfung ablegen, um die neue CCNA zu erhalten: Cisco Certified Network Associate (200-301 CCNA). Derzeit ist es möglich, die CCNA Zertifizierung in zwei Schritten zu erlangen. Sie legen die ICND1 Prüfung ab, und erwerben damit auch gleichzeitig die CCENT Zertifizierung, sowie die ICND2. Beim Bestehen beider Prüfungen erhalten Sie die CCNA Zertifizierung. Nach Februar 2020 ist es nur noch möglich, die wesentlich umfassendere Prüfung 200-301 abzulegen um den CCNA Status zu erhalten.

Obwohl es keine Voraussetzungen für die neue CCNA Prüfung 200-301 gibt, empfiehlt Cisco, dass Sie mindestens ein Jahr Erfahrung in der Implementierung und Verwaltung von Cisco-Lösungen, Grundkenntnisse in Bezug auf IP-Adressierung und eine Grundlage für Netzwerkkenntnisse haben.

Folgende CCNA Zertifizierungen werden im nächsten Jahr ersetzt:
  • CCNA Routing and Switching
  • CCNA Cloud
  • AANA Collaboration
  • CCNA Cyber Ops
  • CCNA Data Centre
  • CCNA Industrial
  • CCNA Security
  • CCNA Service Provider
  • CCNA Wireless
  • CCDA Design

“Die neue CCNA Zertifizierung wird weitaus anspruchsvoller sein und Sie werden in kürzerer Zeit mehr Themen behandeln”, fügt Dave Petts, Senior Cisco Instructor hinzu.


2. Die neue CCNP Struktur


Auch die CCNP Zertifizierung von Cisco wird eine dramatische Umstrukturierung erfahren – die meisten CCNP Zertifizierungen werden ebenfalls auslaufen.

Derzeit müssen Sie, um eine CCNP Zertifizierung zu erreichen, zuerst die entsprechende Prüfung auf Associate-Level bestehen. Nach Februar 2020 wird Cisco diese CCNP Voraussetzung nicht mehr verlangen.

Dies bedeutet, dass es keine formalen Voraussetzungen für die CCNP Prüfung gibt, was eine enorme Änderung darstellt. Möglicherweise möchten Sie Ihre Fähigkeiten noch über die CCNA hinaus erweitern, bevor Sie sich auf CCNP-Ebene spezialisieren.

Ansonsten bleibt die Struktur der Zertifizierungen unverändert – Sie müssen noch eine Kernprüfung und eine von drei bis acht Konzentrationsprüfungen bestehen, um Ihre CCNP Zertifizierung zu erhalten.

Hier die komplette Liste der neuen CCNP Zertifizierungen:
  • CCNP Enterprise
  • CCNP Security
  • CCNP Service Provider
  • CCNP Collaboration
  • CCNP Data Centre
  • Cisco Certified DevNet Professional
Wenn Sie eine Konzentrationsprüfung bestehen, erwerben Sie auch die Cisco Certified Specialist Zertifizierung. Um Cisco Certified Specialist zu werden, müssen Sie eine beliebige Prüfung ablegen – mit Ausnahme der CCNA (200-301).


3. Einführung: Cisco DevNet Zertifizierung


Neben den umfangreichen Änderungen an bestehenden Zertifizierungen führt Cisco im Februar 2020 auch das Cisco DevNet-Schulungsprogramm ein.

Die Cisco DevNet Zertifizierungen sollen die Fähigkeiten von Softwareentwicklern, DevOps-Ingenieuren und Automatisierungsspezialisten unter Beweis stellen.

Die neuen Qualifikationen erweitern Ihre Kenntnisse in den Bereichen Automatisierung, Infrastruktur für das Netzwerk, DevOps, Internet of Things (IoT) und Webex.

Die Cisco DevNet besteht aus vier Ebenen:
  • Cisco Certified DevNet Associate (CCNA-level)
  • Cisco Certified DevNet Specialist
  • Cisco Certified DevNet Professional (CCNP level)
  • Cisco Certified DevNet Expert (CCIE-level)

Diese Zertifizierungen haben dasselbe Format wie die anderen neuen Zertifizierungen von Cisco – Sie müssen eine Kernprüfung ablegen, um auf CCNA-Ebene zertifiziert zu werden, anschließend eine Prüfung zum Spezialisten bestehen und/ oder zwei Konzentrationsprüfungen ablegen, um die CCNP Zertifizierung zu erhalten.


4. Die neue CCIE Struktur


Cisco verändert auch die CCIE Zertifizierung. Ab Februar 2020 gibt es sechs CCIE Zertifizierungen, für die es keine schriftliche Prüfungen mehr gibt. Stattdessen müssen Sie die entsprechende CCNP Kernprüfung bestehen und einen 8-stündigen Labortest ablegen.

Bei Verfolgung von Enterprise haben Sie zwei Optionen: CCUE Enterprise Wireless und CCIE Enterprise Infrastructure.

In beiden Kursen wird die CCNP Enterprise Prüfung (ENCOR 300-401) als schriftliche Prüfung abgelegt, die sich in den Laboranforderungen unterscheidet.

Sie haben für jeden Track eine spezielle Laboranforderung: CCIE Enterprise Wireless v1.0 und CCIE Enterprise Infrastructure v1.0.

Dies ist die komplette Liste der neuen CCIE Zertifizierungen:
  • CCIE Enterprise Wireless
  • CCIE Enterprise Infrastructure
  • CCIE Security
  • CCIE Service Provider
  • CCIE Collaboration
  • CCIE Data Centre



Sollten Sie auf eine Cisco Zertifizierung verzichten?


Lassen Sie sich durch diese Updates nicht von einer Cisco Zertifizierung abhalten! Sie können bis Februar 2020 aktuelle Zertifizierungskurse belegen und auch die Prüfung ablegen.

Es gibt keine Übergangsprüfungen für die neue CCNA Zertifizierung und Sie erhalten diese automatisch im Februar, wenn Sie über eine bestehende CCNA verfügen.

Wenn Sie vor Februar 2020 einen CCNP erreichen, erhalten Sie weiterhin eine Gutschrift. Bestehen Sie zum Beispiel die Prüfung zu CCNP Routing & Switching, erhalten Sie im Februar CCNP Enterprise.

Cisco hat ein Migrationstool gestartet, mit dem Sie ermitteln können, welche Zertifizierung Sie ab Februar 2020 erhalten werden (sofern Sie bereits eine besitzen). Sie können das Tool auch verwenden, um die resultierende Zertifizierung für alle Prüfungen zu berechnen, die Sie vor dem Update bestehen.

Unabhängig davon, worauf Sie hinarbeiten, können Sie sich vor dem Update zertifizieren lassen. Mit dem beschleunigten Cisco Training von Firebrand erhalten Sie eine Zertifizierung, die Ihnen noch Monate Zeit lässt.