Mittwoch, 19. Februar 2020

Top 10 Cloud Zertifizierungen 2020

Top 10 Cloud Zertifizierungen



Mit welchen Zertifizierungen erhalten Sie begehrte hochbezahlte Jobs in der Cloud-Computing Branche? Hier ist unsere Liste der Cloud-Zertifizierungen, die in 2020 besonders gefragt sind. 

Da viele Unternehmen Cloud-basierte Dienste einsetzen, steigt der Bedarf an qualifizierten Fachleuten, die die Technologie verwalten. Von Fachwissen zu Cloud- und Informationssicherheit bis hin zu Cloud-Architektur und Bereitstellungsmanagement – alle Bereiche sind derzeit auf dem Markt sehr gefragt. 

Rund 83 % der Unternehmen werden im Jahr 2020 Cloud-Plattformen benutzen. Dies lässt eine Lücke auf dem Arbeitsmarkt offen, da diese Unternehmen nach qualifizierten Fachkräften suchen, die den Umzug erleichtern und die Cloud-Infrastrukturen warten können. 

In diesem hochspezialisierten Markt sind Zertifizierungen ein Indikator dafür, dass jemand auch wirklich die Fähigkeiten besitzt, die er vorgibt zu haben. Mit der richtigen Cloud-Zertifizierung können Sie sich in der schnelllebigen Welt der Cloud-Technologie von der Konkurrenz abheben

Aber wie wählt man die richtige Zertifizierung aus? 


Die besten Cloud Zertifizierungen in 2020


Mithilfe unserer Marktkenntnis haben wir eine Liste mit den Top Cloud Zertifizierungen des Jahres 2020 zu erstellen. Hier ein kurzer Überblick: 

  • (ISC)² Certified Cloud Security Professional (CCSP)
  • CompTIA Cloud+
  • Microsoft Certified Azure Administrator Associate
  • Microsoft Certified Azure Developer Associate
  • Microsoft Certified Azure Solutions Architect Expert
  • Microsoft 365 Certified Enterprise Administrator Expert
  • Amazon Web Services Certified Solutions Architect — Associate 
  • Amazon Web Services Certified Solutions Architect — Professional
  • Amazon Web Services Certified Developer - Associate
  • Google Cloud Certified — Professional Cloud Architect
  • BONUS: Google Cloud Certified — Associate Cloud Engineer

Unsere Auswahl umfasst Zertifizierungen von Amazon Web Services, Microsoft Azure, Google Cloud Platform, CompTIA und (ISC)2 (in keiner bestimmten Reihenfolge). Werfen Sie einen Blick auf die einzelnen Zertifizierungen. 


(ISC)² Certified Cloud Security Professional (CCSP) 


Genauso wie in unserer Liste der Top Cloud Zertifizierungen 2019 hat es die CCSP Zertifizierung auch 2020 wieder auf unsere Liste geschafft. 

Angesichts der Tatsache, dass Cloud und Cyber Security wahrscheinlich die begehrtesten Branchen in der IT sind, steigt die Nachfrage nach Experten in diesen Bereichen. Aus diesem Grund werden Sie mit der Zertifizierung von (ISC)² definitiv eine Zertifizierung erlangen, die Sie attraktiv für potenzielle Arbeitgeber macht. 

Der (ISC)² Certified Cloud Security Professional (CCSP) Intensivkurs bietet die Möglichkeit, Ihre Kenntnisse im Entwurf, der Verwaltung und der Sicherung von Daten weiterzuentwickeln. Es wird Ihnen alles vermittelt, was Sie über Cloud-Sicherheit wissen müssen – Design, Architektur sowie Service- und Betriebsorganisation. 

Diese Zertifizierung von (ISC)2 und der Cloud Security Alliance (CSA) öffnet Ihnen alle notwendigen Türen. Die wichtigsten Vorteile von CCSP:

  • Validität – das Zertifikat hat ein enormes Gewicht in der Cloud-Computing Branche 
  • Aktualität – durch den Kurs werden nicht nur Ihre aktuellen Kenntnisse erweitert, sondern Sie werden auch in den neusten Technologien geschult. 
  • Anpassungsfähigkeit – diese Zertifizierung ist nicht an eine bestimmte Plattform gebunden. Stattdessen werden Sie in die Lage versetzt, sich mit Sicherheitsproblemen der globalen Cloud-Umgebung zu befassen. 
  • Marktfähig – durch die CCSP Zertifizierung haben Sie die Chance auf Stellen mit beeindruckenden Verdienstmöglichkeiten

Voraussichtliches Gehalt: Sie können sich beispielsweise einen Job als Cloud Security Specialist mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von rund 77.000 Euro beschaffen. Weitere Berufsaussichten sind unter anderem die Positionen Penetration Tester und Information Security Architect, deren Jahresgehalt das eines Cloud Security Specialist noch weiter übersteigt.  



CompTIA Cloud+ 


CompTIA Cloud+ ist eine ideale Wahl für diejenigen, die nach herstellerneutralen Zertifizierungen suchen. Dieser Kurs wurde ebenfalls bereits in unserer Liste 2019 geführt. 

Es ist ziemlich klar, weshalb dieser Kurs ein Favorit des Marktes ist. Es handelt sich mit Sicherheit um keinen Einführungskurs, jedoch werden auch nicht so viele Jahre Erfahrung wie beim CCSP gefordert. 

Dieser Kurs ist ideal für Professionals mit ein oder zwei Jahren Erfahrung in Positionen wie Cloud-Entwickler, Systemadministrator und Netzwerkingenieur. 

Voraussichtliches Gehalt: Cloud-Projektmanager können ebenfalls von diesem Kurs profitieren, da eine Cloud-Zertifizierung das potenzielle Einkommen dieser Position erheblich steigern kann (auf etwa 65.000 Euro). 



Microsoft Certified Azure Administrator Associate 


Nachdem die MCSE: Cloud Platform and Infrastructure Zertifizierung eingestellt wurde, führte Microsoft drei rollenbasierte Zertifizierungen ein, dazu gehört Azure Administrator Associate. Alle drei wurden auch in unserer Liste für 2019 aufgeführt, was zeigt, dass der Software-Riese auch in der Cloud-Welt eine starke Position eingenommen hat.

Der Microsoft Certified Azure Administrator Associate Kurs vermittelt Kenntnisse in der Verwaltung von Abonnements und Ressourcen sowie von Speichern und virtuellen Maschinen. Darüber hinaus werden Identitäten verwaltet und virtuelle Netzwerke konfiguriert.

Voraussichtliches Gehalt: Mit diesen Fähigkeiten können Sie sich um begehrte Positionen von Azure Cloud Administratoren bewerben. Abhängig von der Positionsebene liegen die Gehälter für diese Jobs zwischen 53.000 und 71.000 Euro



Microsoft Certified Azure Developer Associate


Die Developer Associate Zertifizierung ist die zweite der drei rollenbasierten Zertifizierungen von Microsoft in dieser Liste und vermittelt die erforderlichen Kenntnisse für die Cloud-Entwicklung. 

Das Training umfasst IaaS-, Paas-, Speicher-, Sicherheits- und Lösungsoptimierung. 

Voraussichtliches Gehalt: Ein Microsoft Certified Azure Developer Associate kann je nach Erfahrung bis zu 88.000 Euro verdienen


Microsoft 365 Certified Enterprise Administrator Expert


Ein weiterer Nachfolger im Microsoft-Universum ist der Enterprise Administrator Expert-Kurs. Da es sich um einen hochspezialisierten Kurs handelt, in dem die für einen hochrangigen Administrator erforderlichen Fähigkeiten vermittelt werden, ist es keine Überraschung, dass dieser Kurs zu den Top Cloud-Kursen gehört. 

Voraussichtliches Gehalt: Der Microsoft 365 Certified Enterprise Administrator Expert gehört mit einem Durchschnittsgehalt von rund 88.000 Euro zu einem der bestbezahltesten Microsoft Zertifikate. 


Microsoft Certified Azure Solutions Architect Expert


Ein Solutions Architect Expert sammelt Informationen, ermittelt die Anforderungen und die Infrastruktur für potenzielle Lösungen und entwirft und implementiert diese. 

Ein Microsoft Certified Azure Solutions Architect Expert ist außerdem dafür verantwortlich, die besten Lösungen und potenzielle Vorteile für Endnutzer zu entwickeln. 

Voraussichtliches Gehalt: Mit dieser Zertifizierung können Sie mit einem Einstiegsgehalt von ca. 56.000 Euro rechnen, das bis zu 89.000 Euro ansteigen kann. 


Amazon Web Services Certified Solutions Architect – Associate 


Ein weiterer Branchentitan, der – und das aus gutem Grund – auf unserer Liste steht, ist AWS. 

Associate Solutions Architect ist eine ideale Position für Fachleute mit einigen Jahren Erfahrung, die sich im Cloud-Computing weiterbilden möchten. Diese Zertifizierung war eine der beliebtesten im Jahr 2019. Ohne Zweifel wird Sie in diesem Jahr genauso erfolgreich sein. 

Da AWS rund 41,5 % des Marktanteils für öffentliches Cloud-Computing besitzt, ist die Investition in den Kurs „Certified Solutions Architect – Associate“ von Amazon Web Services mit Sicherheit ein guter Schritt. Auf Associate-Level-Kurs sind einige Vorkenntnisse in diesem Bereich erforderlich, und es dient außerdem als ein Sprungbrett in die professionelle Ebene. 

Voraussichtliches Gehalt: Fachleute mit dieser Zertifizierung entwerfen und implementieren Anwendungen und Lösungen in der AWS Cloud-Infrastruktur und erhalten ein durchschnittliches Gehalt zwischen 57.000 und 77.000 Euro


Amazon Web Services Certified Solutions Architect – Professional 


Ein Zertifikat als Professional Solutions Architect erfordert einige Jahre mehr Erfahrung mit der AWS Cloud Architektur als die Associate Ebene. Hier erfahren Sie, wie Sie AWS-Anwendungen, -Lösungen und Strategien entwerfen, bereitstellen und mitgrieren.

Amazon Web Services Certified Solutions Architect – Professional ist der nächste Schritt in Ihrer beruflichen Entwicklung, mit dem Sie optimale AWS-Lösungen entwickeln können. Da AWS weiterhin den Markt erobert, verbessert ein solch hochgeschätztes Zertifikat Ihre Aussichten auf einen hochbezahlten Job. 

Sie können Ihre Fähigkeiten auch durch den Erwerb anderer AWS Zertifikate erweitern und so Ihr Gesamtwissen vertiefen und Ihre Fähigkeiten verbessern. Jede dieser Zertifizierungen steigert Ihren Marktwert und lässt Sie attraktiver für potenzielle Arbeitgeber werden. 

Voraussichtliches Gehalt: Als Experte in Ihrem Gebiet verdienen Senior Solutions Architects mit einer Amazon Zertifizierung bis zu 100.000 Euro pro Jahr


Amazon Web Services Certified Developer – Associate 


Die AWS Associate Developer Zertifizierung ist eine ausgezeichnete Wahl für Entwickler und hilft Ihnen dabei, Ihre Fähigkeiten bei der Entwicklung und Bereitstellung von AWS-Anwendungen zu verbessern. 

Voraussichtliches Gehalt: Mit Amazon Web Serivces Certfied Developer - Associate erhalten Sie unter anderem einen Platz im Rennen um die Stellen als Software Engineer, DevOps-Entwickler und Senior-Software Engineer. Alle Positionen haben lukrative Gehälter von 80.000 bis 109.000 Euro. 


Google Cloud Certified – Professional Cloud Architect 


Die Google Cloud Platform ist auf dem Vormarsch und ist rasant gewachsen. Die Zertifizierung als professioneller Cloud-Architekt gehört zu den Top-Unternehmen des Suchmaschinenriesen. 

Tatsächlich ist Google Cloud Certified – Professional Cloud Architect das bestbezahlte Cloud-Zertifikat im Jahr 2019

Da sich die Branche in Richtung einer Multi-Cloud Infrastruktur bewegt, sind Google-zertifizierte Cloud-Experten sehr gefragt. Mit anderen Worten, es besteht die Möglichkeit, dass Zertifizierungen wie diese (und die letzte auf unserer Liste) das Tor zur zukünftigen Arbeitsplatzstabilität darstellen. 

Voraussichtliches Gehalt: Mit dieser Zertifizierung haben Sie eine gute Chance, einen Job zu finden, der zwischen 89.000 und 106.000 Euro einbringt. 


Bonus: Google Cloud Certified – Associate Cloud Engineer 


Wir beenden unsere Liste mit Googles Associate Cloud Engineer – die ideale Wahl für Anfänger, die sich mit Cloud Computing beschäftigen möchten. 

Da so viele Unternehmen den Sprung zum Cloud-Computing wagen, benötigen Sie qualifizierte, zertifizierte Fachkräfte, die Ihnen dabei helfen, diesen Schritt so nahtlos und kostengünstig wie möglich zu gestalten.

Wenn Sie den Titel „Google Cloud Certified – Associate Cloud Engineer“ erhalten, werden Sie für Unternehmen attraktiv, die auf der Suche nach Google-versierten Fachleuten sind. 

Voraussichtliches Gehalt: Ein Cloud-Ingenieur kann je nach Erfahrung (und Zertifizierung) zwischen 57.000 und 77.000 Euro verdienen. Wie Sie sehen, zahlt es sich aus, Experte in der Google Cloud Console zu werden. 


Lassen Sie die Zukunft nicht an sich vorbeiziehen 


Der Einstieg in den Cloud-Computing Markt ist keine leichte Aufgabe, selbst wenn es um qualifizierte Fachkräfte geht. Die Erlangung einer Zertifizierung ist jedoch ein Schritt, um Ihre Karriere – oder die Fähigkeiten Ihres Teams – in der Cloud-basierten Welt zu verbessern. 

Machen Sie den ersten Schritt, indem Sie sich für einen der Zertifizierungskurse von Firebrand entscheiden. Wir bieten im ersten Quartal einen zeitlich begrenzten Rabatt an. Wenn Sie heute zwei Kurse buchen, erhalten Sie 50 % Rabatt auf den zweiten Kurs.